Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 26. Mai 2018 17:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 2. Juni 2012 10:32 
Offline

Registriert: 2. Februar 2007 17:22
Beiträge: 1401
Dialogpredigten - in deutschen Kirchengemeinden kommen diese nur äußerst selten vor. In den letzten anglikanischen Gottesdiensten, in denen ich war (Berlin, Malta, Brüssel, Hamburg) aber -fast- immer. Auch erlebe ich solche Predigten in der American Church von Berlin. Als eine anglikanische Priesterin vor einiger Zeit in einer evangelischen Gemeinde (an und für sich sehr gut) predigte, nutzte auch sie dieses Stilmittel.

Der Priester bindet bei einer solchen Predigt die Gemeinde mit ein. Er stellt Fragen und die Antworten werden ihm aus der Gemeinde heraus zugerufen. Meistens einfach so, oft aber auch erst nachdem man den Finger hochgehalten hat und der Priester eine Person "aufgerufen" hat.

Für mich gehören solche Dialogpredigten zu den schrecklichsten Dingen, die ich in einem Gottesdienst erleben kann. Vielleicht deshalb, weil sie mich an die Schule erinnern....

Ich habe solche Predigten auch nie in Frankreich, in den NIederlanden, in Spanien usw erlebt, nur in angelsächsischen Ländern. Sie zeigen somit auch den Mentalitätsunterschied zwischen englischsprachigen und deutschsprachigen Menschen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 5. Juni 2012 17:35 
Offline

Registriert: 16. Februar 2009 18:35
Beiträge: 304
Wohnort: Bozen
Stimmt hier gibt es meist Monologpredigten: die einen werden vom Wort gestärkt, die anderen vom Schlaf erquickt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 5. Juni 2012 21:03 
Offline

Registriert: 19. April 2011 01:48
Beiträge: 568
Aldo hat geschrieben:
Für mich gehören solche Dialogpredigten zu den schrecklichsten Dingen, die ich in einem Gottesdienst erleben kann. Vielleicht deshalb, weil sie mich an die Schule erinnern....

Aldo, ich merke schon: Du bist total verweichlicht. :rotfl2: Es geht noch viiiel schrecklicher ...
Eine eskalierte Form der Dialogpredigt heißt z.B. "Anspiel" und sieht im günstigsten Fall ungefähr so aus:
http://www.youtube.ng/watch?v=7uQY6HlGhMY

Aber selbst das lässt sich noch toppen, und zwar durch "liturgischen Tanz" und verwandte Künste:
http://www.youtube.ng/watch?v=vN8kDM4BO2k

Das sind Schmerzen!

_________________
Die Brunnen, die man zur Zeit seines Vaters Abraham gegraben hatte und die die Philister nach dem Tod Abrahams zugeschüttet hatten, ließ Isaak wieder aufgraben und gab ihnen dieselben Namen, die ihnen sein Vater gegeben hatte. (Gen 26, 18)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 5. Juni 2012 22:22 
Offline

Registriert: 2. Februar 2007 17:22
Beiträge: 1401
Pirx hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:
Für mich gehören solche Dialogpredigten zu den schrecklichsten Dingen, die ich in einem Gottesdienst erleben kann. Vielleicht deshalb, weil sie mich an die Schule erinnern....

Aldo, ich merke schon: Du bist total verweichlicht. :rotfl2: Es geht noch viiiel schrecklicher ...
Eine eskalierte Form der Dialogpredigt heißt z.B. "Anspiel" und sieht im günstigsten Fall ungefähr so aus:
http://www.youtube.ng/watch?v=7uQY6HlGhMY

Aber selbst das lässt sich noch toppen, und zwar durch "liturgischen Tanz" und verwandte Künste:
http://www.youtube.ng/watch?v=vN8kDM4BO2k

Das sind Schmerzen!




NOCH(!) ist es in der AKK nicht so weit. Ein solcher Klamauk, wie er auf diesen beiden Videos aus dem evangelikalen Bereich zu sehen ist, ist aber die logische Folge einer verkopften Religion.
Wenn das Spirituelle, das Geheimnisvolle, das Mystische immer mehr verloren geht und -wie immer öfter auch in ak Kreisen- alles rational erklärt wird, wird auch die Eucharistie nicht mehr der MIttelpunkt des Gottesdiensten sein. Dann muss der Pfarrer seiner Gemeinde etwas anderes "bieten" und dann kommt eben so etwas dabei heraus.

Man muss also in der AKK noch viel öfter "liturgische Tänze" und sozialpädagogische Spielchen aufführen, wenn man die Selbstsäkularisierung beschleunigen will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 5. Juni 2012 22:28 
Offline

Registriert: 5. Februar 2011 09:14
Beiträge: 1332
Jeder geht doch dort in die Kirche, wo er oder sie sich wohl fühlt.

Ich denke, Aldo mag keine "Dialogpredigten" - ja, ist doch gut. Dann wird Aldo wohl nur in den Kirchen zugegen sein, in denen dann eben andere "Predigten" zu hören sind.

Super.
bleibt nur die Frage, warum er sich über etwas so sehr echauffiert, woran er eh nicht teilnimmt. - oder doch?? das wäre für mich aber nicht verständlich.

Weiter anzuprangern ist ja eine "Dialogpredigt" nicht, es ist keine Lästerung, keine Verunglimpfung oder halt sonst was negatives. - Dann Aldo, lassen wir die Anderen ihre Dialoge führen. Wir wollen uns einen Monolog anhören, so, wie wir es gewöhnt sind.

Ich hoffe nur, es kommt keiner auf die Idee, uns die Leviten zu lesen.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 11:05 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Eduard, du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf.
Unser Bistum steht für "Dialog" in jeder Hinsicht, und das heißt, auch über Fragen der Gestaltung des Gottesdienstes darf die Gemeinde mitsprechen.
Praktisch habe ich Bedenken, dass die Zeit im Rahmen eines "normalen" Sonntagsgottesdienstes nicht ausreicht; wenn man für eine übliche Predigt 20 bis 30 Min. ansetzt, braucht man für ein Gespräch bei bis zu 20 Teilnehmenden eigentlich 60 - 90 Min.
Auch sind usnere Kirchenräume in der Regel wenig kommunikativ gestaltet.
Manche Gemeinden haben mit Schriftgesprächen gute Erfahrungen gemacht, sogar wöchentlich, wo dann einer der liturgischen Texte des nächsten Sonntags als Gesprächsgrundlage und dem Prediger als Predigtvorlage dient.
Eilike
(Was das mit den Anglikanern zu tun hat, weiß ich auch nicht.
Ein Mod. wird das Ganze vielleicht verschieben; Entschuldigung!)

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 12:09 
Offline

Registriert: 2. Februar 2007 17:22
Beiträge: 1401
Eilike hat geschrieben:
Eduard, du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf.
Unser Bistum steht für "Dialog" in jeder Hinsicht, und das heißt, auch über Fragen der Gestaltung des Gottesdienstes darf die Gemeinde mitsprechen.
Praktisch habe ich Bedenken, dass die Zeit im Rahmen eines "normalen" Sonntagsgottesdienstes nicht ausreicht; wenn man für eine übliche Predigt 20 bis 30 Min. ansetzt, braucht man für ein Gespräch bei bis zu 20 Teilnehmenden eigentlich 60 - 90 Min.
Auch sind usnere Kirchenräume in der Regel wenig kommunikativ gestaltet.
Manche Gemeinden haben mit Schriftgesprächen gute Erfahrungen gemacht, sogar wöchentlich, wo dann einer der liturgischen Texte des nächsten Sonntags als Gesprächsgrundlage und dem Prediger als Predigtvorlage dient.
Eilike
(Was das mit den Anglikanern zu tun hat, weiß ich auch nicht.
Ein Mod. wird das Ganze vielleicht verschieben; Entschuldigung!)




Bei den Anglikanern ist es am schlimmsten. Diese Dialogpredigten scheinen besonders
in angelsächsichen Ländern beliebt zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 12:14 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2856
Wohnort: Mitten in Deutschland
Kann ich nicht bestätigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 13:12 
Offline
techAdmin

Registriert: 10. Dezember 2005 23:20
Beiträge: 2104
Wohnort: Weidenberg, Nordostbayern
Aldo1 hat geschrieben:
Bei den Anglikanern ist es am schlimmsten. Diese Dialogpredigten scheinen besonders
in angelsächsichen Ländern beliebt zu sein.


Bei den ca. 50 Gottesdiensten, die ich bei Anglikanern in Kanada, den USA, Irland, Nordirland und Großbritannien miterlebt habe, habe ich noch nie eine Dialogpredigt erlebt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 13:38 
Offline

Registriert: 2. Februar 2007 17:22
Beiträge: 1401
Lothar1962 hat geschrieben:
Aldo1 hat geschrieben:
Bei den Anglikanern ist es am schlimmsten. Diese Dialogpredigten scheinen besonders
in angelsächsichen Ländern beliebt zu sein.


Bei den ca. 50 Gottesdiensten, die ich bei Anglikanern in Kanada, den USA, Irland, Nordirland und Großbritannien miterlebt habe, habe ich noch nie eine Dialogpredigt erlebt.



Ich kenne mich nur bei den Anglikanern in der Diözese in Europa aus. Dort kommt es öfter vor, natürlich auch nicht regelmäßig.

Ebenso in der American Church of Berlin.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 15:15 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Also noch einmal, Aldo: Sich ständig zu ärgern, bekommt am wenigsten der eigenen Gesundheit.
Wo Menschen es lieben, im Gottesdienst zu tanzen - was du wahrscheinlich in afrikanischen Ländern recht häufig finden wirst - da hat Gott vielleicht viel mehr Wohlgefallen daran, als wir uns vorstellen können.
Wenn du aber
Aldo1 hat geschrieben:
das Spirituelle, das Geheimnisvolle, das Mystische
suchst, so hast du doch vermutlich in Berlin in erreichbarer Nähe viele Möglichkeiten, das zu finden, was DU brauchst.
Wenn aber andere im Gottesdienst singen, spielen, tanzen möchten und daran ihre Freude haben, dann bin ich sicher, dass auch Gott daran seine Freude hat, jedenfalls der Gott, an den ich glaube.
(Mein ganz persönlicher Geschmack sind Gottesdienste des ak. baf auch nicht, aber ich muss ja auch nicht hinfahren.)
Einen anglikanischen Gottesdienst habe ich nur ein einziges Mal in St.Georg in Berlin mitgefeiert, unter Leitung des für das europäische Festland zuständigen angl. Bischofs, mit Predigt unseres Bischofs Matthias.
Eilike

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 16:01 
Offline

Registriert: 21. April 2011 12:20
Beiträge: 1236
Eilike, dein Motto: "Du kannst es dir ja aussuchen - in Berlin ist die Auswahl ja groß genug" ..auf jeden Topf paßt ein (kirchlicher) Deckel..faktisch magst du ja recht haben, aber theoretisch ist das Subjektivismus pur.

Daß bei baf Gottesdiensten auch mal drei Kelche (nicht nur dort) verwendet werden, zeigt das ganze Dilemma der Auflösung der Einheit wie in einem Brennglas.

Wenn wir nach dem altkirchlichen Territorialprinzip Gd. feiern, dann hat man keine Wahl: tanzen oder nicht tanzen, das ist dann die Frage!

_________________
Frieden über Israel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2005 18:32
Beiträge: 486
Aldo1 hat geschrieben:
Pirx hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:
Für mich gehören solche Dialogpredigten zu den schrecklichsten Dingen, die ich in einem Gottesdienst erleben kann. Vielleicht deshalb, weil sie mich an die Schule erinnern....

Aldo, ich merke schon: Du bist total verweichlicht. :rotfl2: Es geht noch viiiel schrecklicher ...
Eine eskalierte Form der Dialogpredigt heißt z.B. "Anspiel" und sieht im günstigsten Fall ungefähr so aus:
http://www.youtube.ng/watch?v=7uQY6HlGhMY

Aber selbst das lässt sich noch toppen, und zwar durch "liturgischen Tanz" und verwandte Künste:
http://www.youtube.ng/watch?v=vN8kDM4BO2k

Das sind Schmerzen!


Solche Gottesdienste (erstes Video) sehe ich zahlreich auf Kirchentagen, vereinzelt auch bei Katholikentagen. Sie kommen bei der Jugend und bei jungen Erwachsenen sehr gut an. Klassische Gottesdienste (außer die Großveranstaltungen) finden dort eher im kleinen Kreis statt. Beim letzten Kirchentag in Dresden war ich auf ein Forum bei dem sich junge Menschen damit thematisch beschäftigt haben und anschließend eine hervorragenden Diskurs darüber führten. Häufig hörte man die Kritik, daß ihnen solche Gottesdienstformen in den Heimatgemeinden nicht angeboten werden. Und die letzte röm. Jugendmesse hier im Ort, von Jugendlichen gestaltet, hatte mit Ausnahme der Wandlung keine andere Qualität.
Aber auch das ist kein geschlossenes Bild. Beim ökumenischen Kirchentag in Berlin hatte gerade die Kommunität von Taize einen wahnsinnigen Auflauf an Jugendlichen. Andere Angebote waren zwar auch gut besucht aber hatten lang nicht die selbe Anziehungskraft bei Jugendlichen - abgesehen von den Musikveranstaltungen. Und der Weltjugendtag in Köln bot nochmals ein anderes Bild. Ich erinnere mich gerne an die Veranstaltungen mit +Benedict XVI der geradezu wie eine Pop-Ikone gefeiert wurde.

Zum zweiten Video sollte man am besten nichts sagen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2012 21:15 
Offline

Registriert: 5. Februar 2011 09:14
Beiträge: 1332
Ich würde nicht dort hingehen Aldo. Du bist doch hoffentlich nicht dem Masochismus erlegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dialogpredigten
BeitragVerfasst: 7. Juni 2012 07:31 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6240
Wohnort: Rothenburg OL
Für die ganzen ADS-Kinder! Es ist grausam und hilft aus gar nichts heraus. Taizee ist da die reisnte Andacht (wenn auch mit viel Sentimantalität der Masse).

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace