Mensch und Kirche
http://alt-katholisches-forum.de/

Canterbury und Rom
http://alt-katholisches-forum.de/viewtopic.php?f=17&t=3338
Seite 1 von 3

Autor:  Eilike [ 4. Oktober 2016 09:07 ]
Betreff des Beitrags:  Canterbury und Rom

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... per-in-rom

Schon wieder was zum Feiern! :surprised: :zwinkern2:

Autor:  Eilike [ 4. Oktober 2016 14:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... ritationen

I am Senior to you!

Autor:  JHNewman [ 4. Oktober 2016 14:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Eilike hat geschrieben:
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/zwischen-scherzen-und-irritationen

I am Senior to you!


:lol: :lol: :lol:

Ärgerlich allerdings, dass hier nur von der 'Staatskirche von England' die Rede ist. Justin Welby ist ja Oberhaupt der Anglican Communion, also der weltweiten Gemeinschaft anglikanischer Kirchen, nicht nur Primas von England. Als solcher vertritt er bei Besuchen in Rom die Weltgemeinschaft, nicht nur die Englische Kirche. Die Differenzierung zwischen Anglikanischer Gemeinschaft und Kirche von England haben die deutschen Medien allerdings noch nie begriffen.

Autor:  Vanni145 [ 4. Oktober 2016 16:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Dieses Denken ist wohl so ähnlich, wie die Rolle der englischen Königin. Die ist auch (formal) Staatsoberhaupt von 16, 17 oder noch mehr souveränen Staaten.
Da blickt man nicht durch.

Autor:  Eilike [ 4. Oktober 2016 20:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

JHNewman hat geschrieben:
Ärgerlich allerdings, dass hier nur von der 'Staatskirche von England' die Rede ist. Justin Welby ist ja Oberhaupt der Anglican Communion, also der weltweiten Gemeinschaft anglikanischer Kirchen, nicht nur Primas von England. Als solcher vertritt er bei Besuchen in Rom die Weltgemeinschaft, nicht nur die Englische Kirche. Die Differenzierung zwischen Anglikanischer Gemeinschaft und Kirche von England haben die deutschen Medien allerdings noch nie begriffen.


Ja, katholisch.de ist doch eigentlich ein seriöses röm.-kath. Unternehmen; die sollten eigentlich
in der Darstellung korrekter sein.

Autor:  Eilike [ 5. Oktober 2016 20:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... -gemeinsam
Na dann schauen wir mal, wie es weitergeht! :nicken:

Autor:  Silesia [ 6. Oktober 2016 09:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Nicht-ganz-korrekter Bericht hin und her...: die Sache gefällt mir!

Autor:  Eilike [ 25. Februar 2017 22:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... nglikanern

Sonntag nachtmittags werden die Verwandten besucht. So kenne ich das aus meiner Kinderzeit auch.

Autor:  JHNewman [ 13. März 2017 16:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Heute findet zum ersten Mal ein anglikanischer Evernsong im Petersdom in Rom statt. Der Gottesdienst wird vom angl. Erzbischof David Moxon, dem Repräsentanten des Erzbischofs von Canterbury geleitet. Es singt der Chor von Merton College, Oxford.

http://www.anglicancentreinrome.org/Gro ... at_St.aspx

Autor:  Silesia [ 13. März 2017 16:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

schön!

Autor:  JHNewman [ 16. März 2017 12:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Einer der radikalsten traditionalistischen Blogger aus der römischen Szene hat das Ereignis als 'satanisch' bezeichnet. :lol:

Ich denke, die Römer können froh sein, dass bei Ihnen mal ein ordentlicher Chor gesungen hat. Und dass seine wunderbaren Worte aus dem Book of Common Prayer mal im Petersdom erklingen, hätte sich Erzbischof Thomas Cranmer wohl niemals träumen lassen. :zwinkern2:

Autor:  Silesia [ 17. März 2017 01:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Na Aufnahmen vom Gesang klangen jetzt nicht so berauschend wie man es kennt.

Autor:  JHNewman [ 17. März 2017 09:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Silesia hat geschrieben:
Na Aufnahmen vom Gesang klangen jetzt nicht so berauschend wie man es kennt.


Ich habe bisher keine Aufnahmen gehört oder gesehen. Es gab bloß einen Handymitschnitt einer Besucherin von der Eingangsprozession. Das war aber Gemeindegesang und schlechte Aufnahmequalität.

Autor:  Werner [ 20. März 2017 15:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Der Petersdom hat eine furchtbare Akkustik. Er ist ja überhaupt ziemlich furchtbar finde ich. Der wurde eindeutig nach dem Motto gebau: Hauptsache möglichst protzig.

Werner

Autor:  Rheinmaus [ 20. März 2017 16:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Canterbury und Rom

Er ist - ich hab ja nur Bilder gesehen - dennoch sehr schön, vom künstlerischen Standpunkt aus gesehen-. Und heutige Maßstäbe an damalige Bauphilisophe darf man eh nicht anlegen, sonst müssten alle Barockkirchen weg.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/