Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 18. November 2018 10:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23. März 2012 22:37 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Andreas hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
...Wir sind aktuell ein schlechter Initiator für eine ak Gemeinde, machen mittelbar dennoch Werbung, weil was wir ak Mariaviten tun und wie wir uns geben, oft als altkatholisch verbucht und wird und einige Anerkennung findet.


Silesia, das Wort "Wir" ist doch hoffentlich ein Scherz.


Nein ist es nicht. Wir fängt bei zwei an.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. März 2012 22:38 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Péter hat geschrieben:
Gibt es noch Überreste der Gemeinden, die vielleicht noch zu "retten" wären?



Nein. Immer wieder hieß es : "nein":

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. März 2012 22:42 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Vanni145 hat geschrieben:
Andreas hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
...Wir sind aktuell ein schlechter Initiator für eine ak Gemeinde, machen mittelbar dennoch Werbung, weil was wir ak Mariaviten tun und wie wir uns geben, oft als altkatholisch verbucht und wird und einige Anerkennung findet.


Silesia, das Wort "Wir" ist doch hoffentlich ein Scherz.


Gibt es eigentlich ein Mariaviten-Forum ? Da könnte man sich dann auch als Nichtmariavit anmelden.



Es gab eines. Ich konnte es aber nicht wiederfinden. Es war auch eher von der Felicjanow-Aspaltung aufgezogen.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. März 2012 22:45 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Eilike hat geschrieben:
Eine alt-katholische Pfarrei gab es offensichtlich in Görlitz nie.
Ich finde weder bei Johann Friedrich vvon Schulte etwas (Stand von 1887) noch in Matthias Ring, "Katholisch und deutsch".



Könnte sein, dass es sich um eine Filialgemeinde handelte. Aber ein Kirchenhaus ohne Gmeinde ist doch wohl undenkbar. Bei einer Stadtführung wurde ich jeden Falls darauf hingewisen, dass die Adventistenkirche, einmal eine altkatholische Kirche gewesen sei. Ich sah keinen Anlass, das nicht zu glauben. Wie ich das überprüfen sollte, wüsste ich nicht.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. März 2012 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2005 18:32
Beiträge: 486
Silesia hat geschrieben:
Eilike hat geschrieben:
Eine alt-katholische Pfarrei gab es offensichtlich in Görlitz nie.
Ich finde weder bei Johann Friedrich vvon Schulte etwas (Stand von 1887) noch in Matthias Ring, "Katholisch und deutsch".



Könnte sein, dass es sich um eine Filialgemeinde handelte. Aber ein Kirchenhaus ohne Gmeinde ist doch wohl undenkbar. Bei einer Stadtführung wurde ich jeden Falls darauf hingewisen, dass die Adventistenkirche, einmal eine altkatholische Kirche gewesen sei. Ich sah keinen Anlass, das nicht zu glauben. Wie ich das überprüfen sollte, wüsste ich nicht.



Die Kirche der Adventisten in Görlitz war nie alt-katholisch, sondern wurde 1901 von der katholisch-apostolischen Kirche gebaut. Hierzu gibt es auf der Adventisten Gemeinde-Site entsprechende Hinweise http://www.sta-lausitz.net/pages/goerlitz/geschichte.php. Somit eine Besonderheit. Dies geschieht sehr oft. Ich habe mal eine Führung in Bayern mitgemacht, bei der ich erwähnte Alt-Katholisch zu sein. Der Führer behauptete ebenfalls das es im Ort eine Alt-katholische Kirche gebe. Später fahndete ich danach. Letztendlich kam heraus, daß es sich um die "Alte (röm.) Katholische Kirche" im Ort handelte. Sie war zu klein für die dortige Gemeinde geworden.
Hinweis: Laut Internet (schlechte Googleübersetzung) findet auf der polnischen Seite von Görlitz in Zgorzelec hin und wieder ein Gottesdienst der Polnisch-Katholischen Kirche (Mitglied der UU) statt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. März 2012 09:07 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Andreas hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
Eilike hat geschrieben:
Eine alt-katholische Pfarrei gab es offensichtlich in Görlitz nie.
Ich finde weder bei Johann Friedrich vvon Schulte etwas (Stand von 1887) noch in Matthias Ring, "Katholisch und deutsch".



Könnte sein, dass es sich um eine Filialgemeinde handelte. Aber ein Kirchenhaus ohne Gmeinde ist doch wohl undenkbar. Bei einer Stadtführung wurde ich jeden Falls darauf hingewisen, dass die Adventistenkirche, einmal eine altkatholische Kirche gewesen sei. Ich sah keinen Anlass, das nicht zu glauben. Wie ich das überprüfen sollte, wüsste ich nicht.



Die Kirche der Adventisten in Görlitz war nie alt-katholisch, sondern wurde 1901 von der katholisch-apostolischen Kirche gebaut. Hierzu gibt es auf der Adventisten Gemeinde-Site entsprechende Hinweise http://www.sta-lausitz.net/pages/goerlitz/geschichte.php. Somit eine Besonderheit. Dies geschieht sehr oft. Ich habe mal eine Führung in Bayern mitgemacht, bei der ich erwähnte Alt-Katholisch zu sein. Der Führer behauptete ebenfalls das es im Ort eine Alt-katholische Kirche gebe. Später fahndete ich danach. Letztendlich kam heraus, daß es sich um die "Alte (röm.) Katholische Kirche" im Ort handelte. Sie war zu klein für die dortige Gemeinde geworden.


Na ja es war anläßlich des so genannten Adventsfernsterchens, das tradinionalle jedesmal eien andere Kirchengemeinde veranstaltet. Da wurde schon darauf hingewiesen, dass es als aktholisch-apostolische Kirche gebaute wurde. Diese gaben ja, weil sie keine neuen Priester nach dem Tod der "ihrer Apostel" mehr weihten, die Kirchen öfters auf
Hinweis: Laut Internet (schlechte Googleübersetzung) findet auf der polnischen Seite von Görlitz in Zgorzelec hin und wieder ein Gottesdienst der Polnisch-Katholischen Kirche (Mitglied der UU) statt.



Na ja es war anläßlich des so genannten Adventsfernsterchens, das tradinionelle jedes mal eine andere Kirchengemeinde veranstaltet. Da wurde schon darauf hingewiesen, dass es als aktholisch-apostolische Kirche gebaute wurde. Diese gaben ja, weil sie keine neuen Priester nach dem Tod der "ihrer Apostel" mehr weihten, die Kirchen öfters auf. Dann war sie laut Angaben altkatholisch, inzwischen aber längst adventistisch.

Das mit dem polnisch-katholischen Gottesdienst wäre mir neu. Weißt Du Näheres? Ich weiß, dass es in der relativ nahen Umgebung
einiges gibt: polnisch-katholisch, davon separat eine PNCC-Ableger-Gemeinde und sogar auch noch eine Abspaltung davon (Basinky) und auch die wiederbelebten Reste der Altkatholiken. In Zgorzelec gibt's meines Wissens aber nichts davon. Das wäre ja mal interessant, weil die Kooperation mit denn ak Mariaviten IN Polen ja inzwischen geregelt und eng ist! Übrigens feirern die Lieben die hl. Messe in manchen Gemeinden versus Populum in manchen ad orientem. Und die Marienfrömmigkeit und auch eine gewisse Papstverehrung ist da ebenfalls vorhanden. Soviel zum Thema Einheitlichkeit unter dem Dach der UU, für die sich diese Kirche aktiv aber wenig interessiert.

Heute sind wir zur Taufe im alten Ritus und anschließend zur lateinischen heiligen Messe in Zgorzelec eingeladen. Das wird interessant und erbaulich. Zählt das nun auch zum Kirchenhopping? Haha.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. März 2012 09:09 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Silesia hat geschrieben:
Andreas hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
...Wir sind aktuell ein schlechter Initiator für eine ak Gemeinde, machen mittelbar dennoch Werbung, weil was wir ak Mariaviten tun und wie wir uns geben, oft als altkatholisch verbucht und wird und einige Anerkennung findet.


Silesia, das Wort "Wir" ist doch hoffentlich ein Scherz.


Nein ist es nicht. Wir fängt bei zwei an.



... Auch die Wirkung, von der ich weiter oben sprach, geht absolut nicht allein von mir aus.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. März 2012 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2005 18:32
Beiträge: 486
Silesia hat geschrieben:
...Na ja es war anläßlich des so genannten Adventsfernsterchens, das tradinionelle jedes mal eine andere Kirchengemeinde veranstaltet. Da wurde schon darauf hingewiesen, dass es als aktholisch-apostolische Kirche gebaute wurde. Diese gaben ja, weil sie keine neuen Priester nach dem Tod der "ihrer Apostel" mehr weihten, die Kirchen öfters auf. Dann war sie laut Angaben altkatholisch, inzwischen aber längst adventistisch.

Das mit dem polnisch-katholischen Gottesdienst wäre mir neu. Weißt Du Näheres? Ich weiß, dass es in der relativ nahen Umgebung
einiges gibt: polnisch-katholisch, davon separat eine PNCC-Ableger-Gemeinde und sogar auch noch eine Abspaltung davon (Basinky) und auch die wiederbelebten Reste der Altkatholiken. In Zgorzelec gibt's meines Wissens aber nichts davon. Das wäre ja mal interessant, weil die Kooperation mit denn ak Mariaviten IN Polen ja inzwischen geregelt und eng ist! Übrigens feirern die Lieben die hl. Messe in manchen Gemeinden versus Populum in manchen ad orientem. Und die Marienfrömmigkeit und auch eine gewisse Papstverehrung ist da ebenfalls vorhanden. Soviel zum Thema Einheitlichkeit unter dem Dach der UU, für die sich diese Kirche aktiv aber wenig interessiert.

Heute sind wir zur Taufe im alten Ritus und anschließend zur lateinischen heiligen Messe in Zgorzelec eingeladen. Das wird interessant und erbaulich. Zählt das nun auch zum Kirchenhopping? Haha.


zu 1.) Diese Kirche war NIE! altkatholisch - vielleicht hat dort mal ein AK-Gottesdienst stattgefunden, aber das ist Spekulation!!!!
zu 2.) Wie gesagt war eine sehr schlechte Googelübersetzung - siehe also Google!!!
zu 3.) Taufen sind immer ein erfreuliches Ereignis, egal in welcher Sprache und Liturgie! Möge der Segen Gottes das Kleinkind begleiten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. März 2012 22:12 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6292
Wohnort: Rothenburg OL
Ja es war erfreulich. Erst Geschrei bis zur Taufe, dann schlagartig gute Laune beim Täufling. Allerdings war ich überrascht: Es war eine Taufe nach doch etwas verkürztem altem Ritual, aber nicht in Latein, sondern auf polnisch. Ich würde sagen: Das war eine etwas verkürzte aber doch faktisch "mariavitische" Taufe unter römischem Dach. Die Messe (ohne gesungene Gebete) war doch ZU still, aber sehr andächtig.
Warum nur fünf, sechs deutsche Teilnehmer dort waren, verstehe ich nicht.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace