Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 24. November 2017 09:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 20. März 2011 15:54 
Offline

Registriert: 24. März 2009 21:36
Beiträge: 4
Wie kommen Kinder eigentlich in anderen Gemeinden so klar? Hier ist es grad mehr als komisch. Bei einer Gemeindeversammlung wurden Kinder schief angeschaut, die normale Geräusche von sich gaben. Da mir drei davon gehörten und ich mich in der Nähe aufhielt um sie eh schon ruhig zu halten.... , wurde ich bei den Spielgeräuschen, die sie machten von einer Dame aus dem Kirchenvorstand ermahnt, dass man ja nichts verstehen könne. Dazu muss man sagen, dass die Kinder zum einen nicht die ganze Zeit da waren und das sie sich völlig normal verhielten. Innerlich hat mich das total geärgert. Die Dame hätte sich ja gern weiter vor setzen können, die ersten beiden Reihen waren leer. Nein sie ermahnte mich immer weiter und drehte sich ständig anklagend um, so dass ich mit den Kindern die Kirche verlassen habe um richtig fiesen Ärger zu vermeiden. Die Kinder waren genervt. Sie haben ja mitbekommen, dass sich niemand interessierte, was sie tun. Mich hat es sehr traurig gemacht, da es den Leuten bei der Gemeindeversammlung nur um Verwaltung geht. Keiner interessiert sich wirklich für den Glauben. Das macht mich traurig und ich verstehe es nicht. Alle haben ein Thema, die Renovierung. Das einzig gute war die Predigt. Die hat mir aus der Seele gesprochen. Wenn man dann die Menschen betrachtet, wie sie dort sitzen und man erkennt, dass die Worte nicht durchkommen.... hart sehr hart.
Was aber soll ich den Kindern sagen, die heute erfahren mussten, das man sie ablehnt wenn sie Kinder sind. Man mag sie nur, wenn sie Ministrantendienst machen, wenn sie still sind. Jesus hat sie um sich geschaart in einer Natürlichkeit, wie ein Vater seine Kinder um sich haben möchte um sie etwas zu lehren. Was haben die Kommunionkinder heute gelernt? Ich weiß es nicht. Ich selbst fühle mich, als wäre ich nicht mehr willkommen. Wie funktioniert das in anderen Gemeinden? Wie ist das eigentlich mit der Seelsorge? Gilt die nur, wenn man krank ist oder im sterben liegt? Bin ich nur dann mehr als ein kirchgeldzahlendes Mitglied, wenn ich ständig etwas für meine Gemeinde tue? Wofür ist die Seelsorge gedacht?
Sicher merken alle, dass es mit der Taufe noch sehr frisch bei mir ist. Doch im Moment weiß ich nicht, ob ich zu dieser Gemeinde gehören will, weil ich all das grad nicht mehr verstehe...... Kann jemand helfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 20. März 2011 16:58 
Offline

Registriert: 22. Januar 2011 16:02
Beiträge: 139
Das Verhalten der Dame vom KV halte ich für überzogen und völlig inakzeptabel, ich denke aber nicht, dass es repräsentativ ist für ak Gemeinden. Allerdings frage ich mich auch, ob die Themen einer Gemeindeversammlung für Kinder besonders spannend sind? Ich würde da schon zwischen Gottesdienst und Gemeindeversammlung unterscheiden! Aber da wäre ja gerade der Kirchenvorstand gefordert, eventuell über eine Kinderbetreuung während der Gemeindeversammlung nachzudenken!

_________________
Gesunde Skepsis ist der beste Schutz vor fundamentaler Gewissheit, die immer nur eine trügerische sein kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 20. März 2011 17:26 
Offline

Registriert: 24. März 2009 21:36
Beiträge: 4
Nun ja. Sicher ist solch eine Versammlung nicht das Richtige für Kinder. Bei uns wurde ausdrücklich gewünscht, dass die jungen Familien sich beteiligen. Vor allem wird gern bei solchen Versammlungen angeprangert, dass die jungen Familien fehlen. Kommen welche sieht es so aus. Ich bin immernoch geplättet... . Interessant ist an der Sache, dass gerade diese Frau mir mal angeboten hat, auf meine Kinder aufzupassen, sollten wir mal jemanden brauchen.
Jetzt frage ich mich ernsthaft was manche Menschen unter Nächstenliebe wirklich verstehen. Es fühlt sich alles so oberflächlich an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 20. März 2011 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2005 20:17
Beiträge: 1918
Wohnort: Notzingen
Bei uns in Stuttgart war heute Gemeindeversammlung, da hat parallel zur GemV der Familienkreis Kinderbetreuung in nahegelegenen anglikanischen Gemeindezentrum angeboten, damit aus den Familien jeweils eine/r an der Versammlung teilnehmen konnte... Bei einer Versammlung, bei der es nunmal hauptsächlich um Verwaltung geht (das schreibt die SGO vor, dass im Frühjahr die Jahresrechnung vorgelegt und der Haushalt beschlossen wird), kann ich nachvollziehen, dass Kinderlärm die Konzentration stört... (und ich würde meinen 3 Jungs von 10, 8 und 3 Jahren auch nicht zumuten wollen, nach einer Stunde Gottesdienst auch noch 2 Stunden Gemeindeversammlung mitmachen zu sollen)

_________________
Vanitas vanitatum et omnia vanitas.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 20. März 2011 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2005 20:17
Beiträge: 1918
Wohnort: Notzingen
indcurry hat geschrieben:
Interessant ist an der Sache, dass gerade diese Frau mir mal angeboten hat, auf meine Kinder aufzupassen, sollten wir mal jemanden brauchen.


Na, da hast Du doch einen tollen Ansatzpunkt - sprich sie darauf an, ob sie nicht für die Gemeindeversammlung eine Kinderbetreuung organisiert... :x)

Mach bitte aus Deinem Herzen keine Mördergrube, sondern sprich den KV oder den/die PfarrerIn offen darauf an, wie es Dir heute ging und wie sich das "Problem" <Kinder während der Gemeindeversammlung> für die Zukunft besser lösen lässt...

_________________
Vanitas vanitatum et omnia vanitas.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 20. März 2011 17:51 
Offline

Registriert: 24. März 2009 21:36
Beiträge: 4
Eine Mördergrube wird es sicher nicht werden. Im Moment sind alle einfach nur noch auf Renovierung geeicht und das sehr gespalten. Da bleibt einfach viel auf der Strecke. Man könnte sogar fast sagen alles andere. Das erfüllt nicht ganz seinen Sinn. Zumindest nicht für mich.
Es wäre einfach ein Zugeständnis an die Kinder gewesen, ihnen einen Platz zu geben wo sie spielen können. Sie waren schon sehr leise und es war auch nicht möglich sie einfach nach Hause zu schicken, da auch die Eltern der anderen an der Versammlung teilnehmen und von weiter her kommen. Mit zwei Autos zu fahren find ich dann auch reichlich übertrieben. Das nächste Mal bleib ich einfach mit ihnen zu Hause aber das wiederum ändert auch nichts an der Situation. Wo gehöre ich denn noch hin? Einmal habe ich schon was zu dem Thema gesagt und es wurde auch oft über Kinderbetreuung diskutiert aber nichts kommt auf den Weg. Ich denke einfach das die Gemeinde so auf keinen Fall ihre Jungend behält. Es kann doch nicht sein, dass man nur dann freundlich zu mir ist, wenn ich ohne meine Kinder aufkreuze. In dem ganzen Versammlungsteil ist auch niemandem aufgefallen, dass es Menschen gab die einfach rein akustisch nichts gehört haben. Also ältere Leute. Keiner schaut auf den anderen. Vielleicht muss ich das erstmal drei Wochen sacken lassen. Im Moment ist das eher wie eine Wahlveranstaltung als wie Gemeinde. Jede Seite will nur die Wähler erreichen keiner schaut auf die wahren Sachen, die wichtig sind und untergehen. Es ist einfach nur traurig. Was sage ich jetzt aber meinem Sohn, der das heut erleben durfte. Er hat bald Kommunion. Mir gehts einfach ums Prinzip. Ich kann doch nicht zu ihm sagen, dass die Gemeinde grade eine schwere Zeit durchmacht mit den ganzen Renovierungsentscheidungen und sie deswegen vielleicht nicht immer ganz nett zu ihm und den anderen Kommunionkindern sein können.... Fragen über Fragen werfen sich mir da auf.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 21. März 2011 00:19 
Offline
Blumengießdienst h.c.
Blumengießdienst h.c.
Benutzeravatar

Registriert: 28. April 2009 20:10
Beiträge: 1105
Wohnort: Baden-Württemberg
also wir haben einen Raum im oberen Stockwerk des Gemeindehauses, wo die Kinder ab 3 oder 4 Jahren herumtoben - und dann auch niemanden stören. und im Gottesdienst gibt es eine Bank mit Papier und Malstiften. Das macht dann immer "schrab schrab schrab" von den Stiften stört aber auch keinen.

Gruß
Adsartha

_________________
Wo kämen wir hin, wenn keiner ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 21. März 2011 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3375
Wohnort: Großstadt
Ich denke, dass so ein Einzelerlebnis kaum hier unter dem Thema "Kinder und Gemeinde" diskutiert werden muss.
Prinzipiel haben kleine Kinder bei der GEMEINDEVERSAMMLUNG nichts verloren. Ätzend langweilig und das dauert...und dauert...

Das Verhalten der Dame ist auch nachvollziehbar.

Und bevor nun einer meint, was zu Leuten schreiben zu müssen, die keine Kinder haben..

Ich bin Vater von zwei Kleinkindern. :D

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 22. März 2011 12:18 
Offline

Registriert: 22. Januar 2011 16:02
Beiträge: 139
Vanni145 hat geschrieben:
Das Verhalten der Dame ist auch nachvollziehbar.

Ein Kirchenvorstand repräsentiert auch, neben dem Pfarrer, die Gemeinde nach außen hin. Daher erwarte ich von Menschen, die sich für so ein Amt zur Verfügung stellen, ein Minimum an Sensibilität, Kreativität und Eigeninitiative! So wie geschildert, ist dieses Verhalten für mich daher nicht nachvollziehbar.


Vanni145 hat geschrieben:
Prinzipiel haben kleine Kinder bei der GEMEINDEVERSAMMLUNG nichts verloren. Ätzend langweilig und das dauert...und dauert...

Wenn aber, aus gutem Grund, Gemeindeversammlungen im Anschluss an den Gottesdienst stattfinden, ist der Kirchenvorstand allemal gefordert, auch Gemeindemitgliedern mit Kindern die Teilnahme an der Versammlung zu ermöglichen!


Vanni145 hat geschrieben:
Ich denke, dass so ein Einzelerlebnis kaum hier unter dem Thema "Kinder und Gemeinde" diskutiert werden muss.

Wenn der geschilderte Vorfall ein Einzelerlebnis ist und bleibt, so ist dies eine gute Nachricht für die alt-katholischen Gemeinden insgesamt, denn dann ist es anderswo bestens geregelt. Umso mehr aber würde die betroffene Gemeinde gut daran tun, das Thema in einer Vorstandsitzung aufzugreifen! Es geht hier nicht zuletzt um gelebtes Christentum im Alltag und ist daher auch durchaus diskussionswürdig in diesem Forum.

_________________
Gesunde Skepsis ist der beste Schutz vor fundamentaler Gewissheit, die immer nur eine trügerische sein kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinder und Gemeinde
BeitragVerfasst: 23. März 2011 12:24 
Offline

Registriert: 24. März 2009 21:36
Beiträge: 4
Ich finde schon, dass es ein Thema für das Forum ist. Mich interessiert einfach, wie andere Gemeinden solch eine Situation handhabt. Vielleicht läßt sich da auch was für meine Gemeinde adaptieren. Dazulernen kann ja schließlich nicht schaden und vielleicht haben andere einfach gute Konzepte, die hier noch niemand eingefallen sind.
Im moment fühle ich mich einfach auch nicht wirklich dort aufgehoben. Das war auch der Anlass, hier zu schreiben. Wo sonst kann ich mich mitteilen? Oder meine Fragen, meinen Gedanken Ausdruck verleihen.
Vor allem dann, wenn es doch niemandem auffällt. Grad liegt eben der Fokus auch woanders in unserer Gemeinde.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace