Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 18. Juli 2018 00:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 26. Juni 2015 22:10 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Liberaler hat geschrieben:
Eilike hat geschrieben:
Liberaler hat geschrieben:
In der RKK in Frankreich eine ziemlich verbreitete Erscheinung.

Die französischen röm.-kath. Bischöfe könnten in mancher Hinsicht ihren deutschen Amtsbrüdern Vorbild sein.


Das hat Péter geschrieben, nicht ich.

Ja, Entschuldigung! Das ist ein technisches Problem, wenn's mir auffiel, habe ich so etwas schon mal per Hand korrigiert.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 26. Juni 2015 22:35 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2893
Wohnort: Mitten in Deutschland
Eilike hat geschrieben:
Auch wenn hier nicht Smalltalk ist, fällt mir noch ein Anekdote ein:
Bischof Harald Rein trug wohl als Pfarrer schon gern dunkle Anzüge und Krawatte.
Als er für das Bischofsamt kandidierte, muss jemand ins Netz gestellt haben, er sähe ja wie ein Banker aus.
Zur Weihe bekam er dann von unserem damaligen Bischof Joachim eine Krawatte mit einem altkatholischen Logo "damit man dich nicht weiterhin mit einem Banker verwechselt."


Das ist der Eindruck, den ich von Priestern oder Bischöfen mit Krawatte statt Kollar habe: Die wollen als etwas erscheinen, das sie nicht sind: Banker, Politiker, Beamte oder sonstwas. Sieht einfach schlimm aus.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 10:48 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
JHNewman hat geschrieben:
Die wollen als etwas erscheinen, das sie nicht sind: Banker, Politiker, Beamte oder sonstwas. Sieht einfach schlimm aus.


Nein, die wollen einfach [b]normal[/b] sein, Bankern, Politiken und Beamten auf Augenhöhe erscheinen und nicht etwas Besonderes sein.
So kann man dasselbe Verhalten ganz unterschiedlich deuten. Ich versuche jedenfalls, es positiv zu sehen.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 10:55 
Offline

Registriert: 22. Dezember 2013 13:55
Beiträge: 83
Wohnort: Europa
Eine ähnliche Diskussion gibt es bei Ärzten, einige sind der Meinung der "weiße Kittel" sei in der Kommunikation mit den Patienten hilfreich, andere halten ihn eher für ein Hindernis.

Je nach Persönlichkeit des Arztes und des Patienten wird das eine oder andere wohl zutreffen.

Berufskleidung gibt es ja in vielen gesellschaftlichen Bereichen, ob sie tatsächlich immer nötig ist, sei dahingestellt, doch warum sollte der Träger einer Berufskleidung unnormal sein, oder seinen Mitmenschen nicht auf Augenhöhe begegnen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 11:35 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6279
Wohnort: Rothenburg OL
JHNewman hat geschrieben:
Eilike hat geschrieben:
Auch wenn hier nicht Smalltalk ist, fällt mir noch ein Anekdote ein:
Bischof Harald Rein trug wohl als Pfarrer schon gern dunkle Anzüge und Krawatte.
Als er für das Bischofsamt kandidierte, muss jemand ins Netz gestellt haben, er sähe ja wie ein Banker aus.
Zur Weihe bekam er dann von unserem damaligen Bischof Joachim eine Krawatte mit einem altkatholischen Logo "damit man dich nicht weiterhin mit einem Banker verwechselt."


Das ist der Eindruck, den ich von Priestern oder Bischöfen mit Krawatte statt Kollar habe: Die wollen als etwas erscheinen, das sie nicht sind: Banker, Politiker, Beamte oder sonstwas. Sieht einfach schlimm aus.



das sehe ich auch so. es sei denn sie sind priester, die in wahrheit etwas anderes sind. dann sollten sie bei der wahrheit bleiben.

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 12:15 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
Talar + Birett sind schon bestellt, trag ich ab meiner Weihe nur mehr. Außer vielleicht wenn ich einkaufen gehe, da reicht dann das römische Kollar. :twisted: :biggrin:

Wobei der anglikanische Talar auch schön ist, Bischof Rein trägt ihn gern, in lila selbstverständlich. Vielleicht den in schwarz zusammen mit einer Canterbury Cap? Dann könnte ich wenigstens ein bisschen Abwechslung reinbringen. Saturno wäre auch nett.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 12:23 
Offline

Registriert: 29. November 2007 12:44
Beiträge: 6279
Wohnort: Rothenburg OL
:worry: nett?

_________________
Mariae vitam imitantes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 12:31 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
Silesia hat geschrieben:
:worry: nett?


Bei 25 % Schwulen im römischen Klerus (laut David Berger) geht es auch um ästhetisches Empfinden, lila Röckchen und Gewänder mit Spitzen erwärmen das theatralische Herzerl!

In der holländischen AKK sind mindestens 50 % schwul, sieht man allein schon an den Handschuhen, die die Ministranten tragen (müssen). :angel:

Aber OT, sorry.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 15:37 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
JHNewman hat geschrieben:
Das ist der Eindruck, den ich von Priestern oder Bischöfen mit Krawatte statt Kollar habe: Die wollen als etwas erscheinen, das sie nicht sind: Banker, Politiker, Beamte oder sonstwas. Sieht einfach schlimm aus.

Eine Krawatte ist nicht das Kennzeichen eines bestimmten Berufs; sie gehörte noch für die Generation meines Vaters - zumindest in jüngeren Jahren - zur normalen Kleidung, (natürlich damals nicht für Priester). Mein Vater war Handwerker, ging aber in meiner Kinderzeit nie ohne Krawatte aus dem Haus.
Heute ist sie für Banker, Politiker, Beamte ... ein Zeichen des Respekts vor der Kundschaft.
Das steht deshalb auch einem Priester immer gut an.
Aber etwas Wichtigeres sollten wir nicht vergessen: In unserem Bistum haben wir relativ viele (zur Zeit etwa 70) Männer und Frauen im Diakonats- oder Priesteramt, die tatsächlich ihren Lebensunterhalt als Beamte, Unternehmensberater, Arzt etc. verdienen, aber deshalb nicht weniger Diakon/in oder Priester/in sind.
Wie schlimm muss das erst sein?

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 19:55 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2893
Wohnort: Mitten in Deutschland
Krawatten sind Zeichen und Symbole bürgerlicher Spießigkeit. Ein Priester, der lieber eine Krawatte statt eines klerikalen Hemdes trägt, signalisiert damit: Ich will lieber unerkennbar in der bürgerlichen Wohlanständigkeit mitschwimmen statt mich zu meinem Amt und Auftrag zu bekennen. Feigheit oder Opportunismus und Anbiederung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1971
Wohnort: Ungarn
Ich bin vielleicht nicht ganz folgerichtig, aber im Falle von RK Klerikern, besonders in erzkonservativen Teilen der RKK, sehe ich gern, wenn ich "Krawattenpriester" (mit Ansteckkreuz) sehe, da dieser Stil meistens ein Zeichen des offenen Denkens ist. Im Falle von anderen Kirchen mag ich aber das Kollarhemd.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1971
Wohnort: Ungarn
JHNewman hat geschrieben:
Krawatten sind Zeichen und Symbole bürgerlicher Spießigkeit.


Ich trage gern Krawatte, doch glaube nicht, dass ich ein Spießbürger wäre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1971
Wohnort: Ungarn
JHNewman hat geschrieben:
Eilike hat geschrieben:
Auch wenn hier nicht Smalltalk ist, fällt mir noch ein Anekdote ein:
Bischof Harald Rein trug wohl als Pfarrer schon gern dunkle Anzüge und Krawatte.
Als er für das Bischofsamt kandidierte, muss jemand ins Netz gestellt haben, er sähe ja wie ein Banker aus.
Zur Weihe bekam er dann von unserem damaligen Bischof Joachim eine Krawatte mit einem altkatholischen Logo "damit man dich nicht weiterhin mit einem Banker verwechselt."


Das ist der Eindruck, den ich von Priestern oder Bischöfen mit Krawatte statt Kollar habe: Die wollen als etwas erscheinen, das sie nicht sind: Banker, Politiker, Beamte oder sonstwas. Sieht einfach schlimm aus.


Man könnte das aber auch anders deuten: Krawatte heutzutage (zumindest in Westeuropa) - Banker, Politiker, Beamte und Geistliche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 20:17 
Offline
Moderator

Registriert: 30. September 2005 18:55
Beiträge: 3682
Wohnort: Köln
Péter hat geschrieben:
Ich bin vielleicht nicht ganz folgerichtig, aber im Falle von RK Klerikern, besonders in erzkonservativen Teilen der RKK, sehe ich gern, wenn ich "Krawattenpriester" (mit Ansteckkreuz) sehe, da dieser Stil meistens ein Zeichen des offenen Denkens ist. Im Falle von anderen Kirchen mag ich aber das Kollarhemd.


:klatsch3:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion zum Kollar
BeitragVerfasst: 27. Juni 2015 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juni 2006 15:23
Beiträge: 1971
Wohnort: Ungarn
Winnie, wie war die Geschichte mit Kardinal Meisner und den AK Priestern?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace