Mensch und Kirche
http://alt-katholisches-forum.de/

Diskussion zum Kollar
http://alt-katholisches-forum.de/viewtopic.php?f=8&t=3143
Seite 11 von 14

Autor:  Vanni145 [ 27. Juni 2015 20:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
Krawatten sind Zeichen und Symbole bürgerlicher Spießigkeit. Ein Priester, der lieber eine Krawatte statt eines klerikalen Hemdes trägt, signalisiert damit: Ich will lieber unerkennbar in der bürgerlichen Wohlanständigkeit mitschwimmen statt mich zu meinem Amt und Auftrag zu bekennen. Feigheit oder Opportunismus und Anbiederung?


Viel zu hart und übertrieben formuliert.

Autor:  winnie [ 27. Juni 2015 20:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Péter hat geschrieben:
Winnie, wie war die Geschichte mit Kardinal Meisner und den AK Priestern?


Meisners Vorlieben waren da genau umgekehrt zu Deinen. .... :lol:

Autor:  Liberaler [ 27. Juni 2015 20:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
Krawatten sind Zeichen und Symbole bürgerlicher Spießigkeit. Ein Priester, der lieber eine Krawatte statt eines klerikalen Hemdes trägt, signalisiert damit: Ich will lieber unerkennbar in der bürgerlichen Wohlanständigkeit mitschwimmen statt mich zu meinem Amt und Auftrag zu bekennen. Feigheit oder Opportunismus und Anbiederung?


Konformismus oder: Wenn der Beruf nicht mehr Berufung ist.

Autor:  Rheinmaus [ 27. Juni 2015 21:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Vanni145 hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Krawatten sind Zeichen und Symbole bürgerlicher Spießigkeit. Ein Priester, der lieber eine Krawatte statt eines klerikalen Hemdes trägt, signalisiert damit: Ich will lieber unerkennbar in der bürgerlichen Wohlanständigkeit mitschwimmen statt mich zu meinem Amt und Auftrag zu bekennen. Feigheit oder Opportunismus und Anbiederung?


Viel zu hart und übertrieben formuliert.


100% Zustimmung. JH, sonst lese ich wirklich gernme Deine Beiträge, aber das finde ich schon heftig.

Autor:  Liberaler [ 27. Juni 2015 21:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

John, ich hab hier die große Schnauze, nicht du...

Spaß beseite: Er hat nur eine provokante, rhetorische Frage gestellt.

Autor:  Silesia [ 27. Juni 2015 22:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Liberaler hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
:worry: nett?


Bei 25 % Schwulen im römischen Klerus (laut David Berger) geht es auch um ästhetisches Empfinden, lila Röckchen und Gewänder mit Spitzen erwärmen das theatralische Herzerl!

In der holländischen AKK sind mindestens 50 % schwul, sieht man allein schon an den Handschuhen, die die Ministranten tragen (müssen). :angel:

Aber OT, sorry.



Also war es pure Ironie von Dir ...

Autor:  Liberaler [ 27. Juni 2015 22:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Silesia hat geschrieben:
Liberaler hat geschrieben:
Silesia hat geschrieben:
:worry: nett?


Bei 25 % Schwulen im römischen Klerus (laut David Berger) geht es auch um ästhetisches Empfinden, lila Röckchen und Gewänder mit Spitzen erwärmen das theatralische Herzerl!

In der holländischen AKK sind mindestens 50 % schwul, sieht man allein schon an den Handschuhen, die die Ministranten tragen (müssen). :angel:

Aber OT, sorry.



Also war es pure Ironie von Dir ...


Ja?! :yikes:

Autor:  Silesia [ 27. Juni 2015 22:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

:troest: wir sind hier heute am übertreiben , scheint's.

Autor:  Eilike [ 28. Juni 2015 07:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Nein, am Verleumden!

Autor:  Rheinmaus [ 28. Juni 2015 07:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Irgendwie nimmt die Diskussionm grade unschöne Formen an.
Jeder hat doch seine Argumente schon mindestens 2x genannt. Durch verschärfen des Tonfalls wirds auch nicht anders...

Autor:  teresa [ 28. Juni 2015 07:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Wie fast alles im Leben kann man wohl auch dieses Thema ideologisch sehen. Nun mag es Leute geben, die aus bloßer Provokation nur Krawatten oder Kollar tragen.
Die meisten Geistlichen werden aber doch wohl in der Lage sein situationsbezogen das jeweils angemessene Kleidungsstück zu wählen. Und, natürlich kann es auch bei Geistlichen guten und schlechten Geschmack geben. Ich persönlich empfinde Krawatten allerdings durchaus als spießig, nicht nur bei Geistlichen. Hier bin ich ganz beim griechischen Finanzminister Varoufakis. Allerdings vom Gewand auf die Gesinnung zu schließen ist schon ziemlich schlicht gedacht.

Autor:  JHNewman [ 28. Juni 2015 09:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

An alle, die sich so sehr über meinen Beitrag erregen:

Ich habe das bewusst spitz formuliert. Denn genau diese Sicht spiegelt frühere Beiträge in diesem Strang, die sich gegen das Tragen von Kollarhemden aussprachen, des Sinnes: Kollarhemden seien ein Symbol überkommener klerikaler Macht, sie signalisierten Autorität und ihre Trägerinnen und Träger 'hätten das wohl nötig'...

Vieles von dem, was ein Symbol ausmacht, liegt nämlich im Auge des Betrachters. Auch Krawatten kann man in ähnlicher Weise symbolisch aufladen wie Kollare. Und wenn das in dem einen Fall unsinnig und übergriffig erscheint, kann man vielleicht darüber nachdenken, ob es das im anderen Falle auch ist... :x)

Aber spießig finde ich Krawtten trotzdem. :zwinkern2:

Autor:  Rheinmaus [ 28. Juni 2015 09:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

Ach sorry, ich habe die Ironie hinter Deinem Beitrag wirklich nicht erkannt.. *schäm*

Autor:  Péter [ 28. Juni 2015 09:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
An alle, die sich so sehr über meinen Beitrag erregen:

Ich habe das bewusst spitz formuliert. Denn genau diese Sicht spiegelt frühere Beiträge in diesem Strang, die sich gegen das Tragen von Kollarhemden aussprachen, des Sinnes: Kollarhemden seien ein Symbol überkommener klerikaler Macht, sie signalisierten Autorität und ihre Trägerinnen und Träger 'hätten das wohl nötig'...

Vieles von dem, was ein Symbol ausmacht, liegt nämlich im Auge des Betrachters. Auch Krawatten kann man in ähnlicher Weise symbolisch aufladen wie Kollare. Und wenn das in dem einen Fall unsinnig und übergriffig erscheint, kann man vielleicht darüber nachdenken, ob es das im anderen Falle auch ist... :x)

Aber spießig finde ich Krawtten trotzdem. :zwinkern2:


:lol:

Autor:  winnie [ 28. Juni 2015 23:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Diskussion zum Kollar

JHNewman hat geschrieben:
An alle, die sich so sehr über meinen Beitrag erregen:

Ich habe das bewusst spitz formuliert. Denn genau diese Sicht spiegelt frühere Beiträge in diesem Strang, die sich gegen das Tragen von Kollarhemden aussprachen, des Sinnes: Kollarhemden seien ein Symbol überkommener klerikaler Macht, sie signalisierten Autorität und ihre Trägerinnen und Träger 'hätten das wohl nötig'...

Vieles von dem, was ein Symbol ausmacht, liegt nämlich im Auge des Betrachters. Auch Krawatten kann man in ähnlicher Weise symbolisch aufladen wie Kollare. Und wenn das in dem einen Fall unsinnig und übergriffig erscheint, kann man vielleicht darüber nachdenken, ob es das im anderen Falle auch ist... :x)

Aber spießig finde ich Krawtten trotzdem. :zwinkern2:


So hatte ich Deinen Beitrag auch verstanden.
Und natürlich hast Du recht: Krawatten sind spießig. :ja:

Seite 11 von 14 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/