Mensch und Kirche

Diskussionsforen für Themen des Alltags mit Schwerpunkt religiöse und soziale Fragestellungen
Aktuelle Zeit: 18. August 2018 11:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 182 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 26. Juli 2015 19:25 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
JHNewman hat geschrieben:
Wer erleuchtet mich: was ist denn nun eigentlich die Kritik??


:daumen4: :daumen4:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 26. Juli 2015 19:31 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
Vanni145 hat geschrieben:
Liberaler hat geschrieben:
Achso...

Na dann kann ich ja morgen gleich auf's Magistrat und wieder evangelisch werden, wenn das so ist...


In einer sich immer mehr zersetzenden christlichen Welt bin ich inzwischen der Meinung, dass es schon mal gut ist, wenn einer/eine überhaupt noch bei einer christlichen Kirche aktiv ist (Altersweisheit oder Senilität?). Römisch-Katholische sollten wechseln, weil sich ohnehin fast keiner an die Regeln dieser Machtorganisation hält und nach den Lehren aus Rom "verworfen" ist.

Selber bin ich immer noch der Meinung, dass die Thelogie Martin Luthers in zentralen Punkten falsch ist. Nur....besser es sind Leute lutherisch als gar nix mehr. Wo das unchristliche hinführt, sieht man gut in bestimmten geistig toten Gegenden in Sachsen, wo nicht mal mehr ein Pfarrer auf der Kanzel gegen die Rechten predigen kann......weil es keine Gläubigen mehr gibt.


Spannend, denn auch wenn man mir das vielleicht nicht glaubt: ich liebe hege große Sympathien gegenüber dem Luthertum, aber nicht unbedingt gegenüber dem deutschen...

Trotz allem finde ich, dass Glauben nicht verhandelbar ist.

Von den Papisten würde ich aber auch abraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 26. Juli 2015 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. April 2010 21:20
Beiträge: 3532
Wohnort: Großstadt
Liberaler hat geschrieben:
Von den Papisten würde ich aber auch abraten.


Selbst das Luthertum wird mir inzwischen wieder sympathischer nachdem ich diese echt richtig geil formulierten Schmalkaldischen Artikel gelesen habe:

http://www1.ekir.de/hilden/schmalkalden.pdf

Das gibt es auch als Heftchen:

Schmalkaldische Artikel
ISBN: 9783910153547 (Concordia-Verlag)
3. Auflage der Neubarbeitung, 64 Seiten, 12 x 17cm, geheftet

_________________
Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes; von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündigt, und jeder drängt mit Gewalt hinein.

Evangelium nach Lukas 16, 16

Hic fuit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 26. Juli 2015 22:11 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
Das ist auch voll der Burner:

https://books.google.de/books?id=hyo1Bw ... um&f=false

Der Mann hatte eine richtige Schnauze: http://www.welt.de/kultur/history/artic ... irche.html

Heute würde man sagen: "Läuft bei dir, Luther!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 15:23 
Offline

Registriert: 22. Januar 2011 16:02
Beiträge: 143
JHNewman hat geschrieben:
Wer erleuchtet mich: was ist denn nun eigentlich die Kritik??

Die Kritik des Verfassers der Ansichtssache?

Er ist der Meinung, dass ein konvertierter Laie durch Firmung bzw. Konfirmation in die „neue“ Konfession aufgenommen werden sollte auch wenn er in der „alten“ schon konfirmiert bzw. gefirmt worden ist, analog zum konvertierten Geistlichen der nach der jeweiligen Kirchenordnung neu in sein Amt eingeführt wird.

So habe ich ihn jedenfalls verstanden.

Ich habe nicht bedacht dass der Artikel noch nicht online verfügbar ist und daher nur den LeserInnen der Printausgabe bekannt ist. Sorry

_________________
Gesunde Skepsis ist der beste Schutz vor fundamentaler Gewissheit, die immer nur eine trügerische sein kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 15:51 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2912
Wohnort: Mitten in Deutschland
paul-jacob hat geschrieben:
JHNewman hat geschrieben:
Wer erleuchtet mich: was ist denn nun eigentlich die Kritik??

Die Kritik des Verfassers der Ansichtssache?

Er ist der Meinung, dass ein konvertierter Laie durch Firmung bzw. Konfirmation in die „neue“ Konfession aufgenommen werden sollte auch wenn er in der „alten“ schon konfirmiert bzw. gefirmt worden ist, analog zum konvertierten Geistlichen der nach der jeweiligen Kirchenordnung neu in sein Amt eingeführt wird.

So habe ich ihn jedenfalls verstanden.

Ich habe nicht bedacht dass der Artikel noch nicht online verfügbar ist und daher nur den LeserInnen der Printausgabe bekannt ist. Sorry


Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1290
Wohnort: bei Karlsruhe
Also ganz praktisch: ich bin von römisch (gefirmt) zu evangelisch rübergemacht. Ich werde nicht konfirmiert (schade eigentlich). Bin ich also lt. des Artikelschreibers nicht richtig konvertiert oder geht es nur um eine Formalie?

_________________
My journey is the same as yours, the same as anyone's.
It's taken me so many years, so many lifetimes, but, at last, I know where I'm going, where I've always been going:
Home, the long way 'round.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 16:04 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
Rheinmaus hat geschrieben:
Also ganz praktisch: ich bin von römisch (gefirmt) zu evangelisch rübergemacht. Ich werde nicht konfirmiert (schade eigentlich). Bin ich also lt. des Artikelschreibers nicht richtig konvertiert oder geht es nur um eine Formalie?


Du bist ganz klar "richtig" konvertiert, der Kritiker scheint einfach keine Ahnung zu haben, was eine (evangelische) Konfirmation ist, nämlich die Bestätigung der Taufe. Durch deine Konversion hast du deine Taufe mehr als bestätigt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1290
Wohnort: bei Karlsruhe
Danke :)

_________________
My journey is the same as yours, the same as anyone's.
It's taken me so many years, so many lifetimes, but, at last, I know where I'm going, where I've always been going:
Home, the long way 'round.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 20:20 
Offline

Registriert: 30. Dezember 2012 14:31
Beiträge: 513
Kein Ding, ich bin der Frank Plasberg der Theologie: Hart aber fair. :prust: :prust:


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 20:45 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Rheinmaus hat geschrieben:
Also ganz praktisch: ich bin von römisch (gefirmt) zu evangelisch rübergemacht. Ich werde nicht konfirmiert (schade eigentlich). Bin ich also lt. des Artikelschreibers nicht richtig konvertiert oder geht es nur um eine Formalie?

Der Artikelschreiber hätte Schwierigkeiten, wenn du - umgekehrt - nach evangelischer Taufe und Konfirmation der Katholischen Kirche (rk oder ak) beigetreten wärst.
Er weist darauf hin, dass nur katholische Bischöfe in der Apostolischen Sukzession stehen und dass im Normalfall ein Bischof firmt.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. September 2014 15:50
Beiträge: 1290
Wohnort: bei Karlsruhe
Also er meint ich müsste mich separat Firmen lassen?

_________________
My journey is the same as yours, the same as anyone's.
It's taken me so many years, so many lifetimes, but, at last, I know where I'm going, where I've always been going:
Home, the long way 'round.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 27. Juli 2015 21:41 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Rheinmaus hat geschrieben:
Also er meint ich müsste mich separat Firmen lassen?

Genau!
Meine Mutter konvertierte von der ev. Kirche zur röm.-kath. und wurde damals noch "sub conditione" getauft, also für den Fall, dass nach ihrer Geburt der evangelische Pfarrer etwas nicht richtig gemacht hatte.
Der Bischof kam zur Firmung nur alle vier Jahre, und so gehört es zu meinen frühesten Erinnerungen, dass ich auf dem Arm meiner (evangelischen) Großmutter in großer Menschenmenge unter Glockengeläute und bei wehenden Fahnen draußen auf dem Kirchplatz auf das Ende des Gottesdienstes wartete, in dem meine Mutter gefirmt worden war.

In unseren ak. Gemeinde haben wir das auch bis jetzt meines Wissens nicht so eng gesehen. Wenn ein Erwachsener von der ev. Kirche unserem Bistum beitrat, konnte er nach ganz individueller Vorbereitung gefirmt werden, wenn der Bischof grad vorbei kam. Bei einer Erwachsenentaufe wird vom taufenden Priester (oder vom Bischof, der tauft) auch gleich gefirmt.
Und wenn der ehemals evangelische Beigetretene das nicht wünscht, weil er seine Konfirmation nicht irgendwie als "ungültig" betrachten will, dann war das auch okay.
Und das wird durch die neue Vereinbarung jetzt offiziell.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 28. Juli 2015 09:48 
Offline
John Der Echte

Registriert: 6. Oktober 2005 15:33
Beiträge: 2912
Wohnort: Mitten in Deutschland
Die Frage ist ja: was ist das 'Mehr' einer kath. Firmung im Vergleich zu einer ev. Konfirmation?
Der Aspekt der Erneuerung des Taufgelübdes kann es nicht sein, da dazu kein Bischof nötig ist. Es geht also um die sakramentale Segnung und die Spendung des Hl. Geistes. Ist nach kath. Auffassung dazu ein Bischof notwendig? Ich weiß, dass auch in der kath. Kirche in besonderen Fällen Priester damit beauftragt werden, im Auftrag des Bischofs die Firmung zu spenden.


Nach oben
 Profil  
 

R.I.P.
 Betreff des Beitrags: Re: Firmung vs. Konfirmation
BeitragVerfasst: 28. Juli 2015 10:14 
Kirchenlehrerin (in spe)
Benutzeravatar

Registriert: 5. November 2005 13:01
Beiträge: 4616
Ich will dem Artikel-Verfasser nicht zu nahe treten, aber er scheint der Ansicht zu sein, dass der Heilige Geist nur bei nachgewiesener Apostolischer Sukzession kommt.
Nach katholischer Auffassung kann der Bischof auch einen Abt oder sogar auch einen Pfarrer mit der Firmung beauftragen.

_________________
Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche. (Bischof Georg Bätzing, Limburg)

Vertraut den neuen Wegen,
auf die der Herr uns weist,
weil Leben heißt: sich regen,
weil leben wandern heißt. (Klaus Peter Hertzsch)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 182 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Hosted by Uberspace