Mensch und Kirche
http://alt-katholisches-forum.de/

CH01/20 Kirche für alle?
http://alt-katholisches-forum.de/viewtopic.php?f=8&t=3482
Seite 1 von 1

Autor:  Rheinmaus [ 12. Januar 2020 21:14 ]
Betreff des Beitrags:  CH01/20 Kirche für alle?

In der aktuellen Ansichtssache vertritt Dr. Flügel die Ansicht, dass "Kirche für alle" nicht für alle gelten solle.

Frei nach dem Motto "alle sind gleich, aber manche sind gleicher als die anderen".

Er führt historische Verfehlungen der AKK an, die er als Warnung für das Heute sieht.

Nun, ich kann nur hoffen dass er mit dieser Meinung die Minderheit darstellt. Denn er selbst schreibt ja, dass Jesus zu den Zöllnern und Sünder*innen gegangen ist. Dann aber will er sich auf eine Art und Weise von Nazis abgrenzen die eben zeigt dass Alle nicht Alle sind.

Richtig ist dass keine Kirche, also auch nicht die AKK, zum Sprachrohr für Menschen sin soll die dem rechtsradikalen Lager zuzuordnen sind.
Falsch ist aber, dass Kirche jenen Menschen die Tür vor der Nase zuknallen soll. Wenn Kirche dies tut, vergibt sie die einzige Chance, die Menschen zu erreichen, bei den ein Umdenken durch nachdenken noch möglich ist. Hohlköpfe radikaler Art, dessen bin ich sicher, kommen ohnehin nicht, die suppen sich in ihren eigenen Grüppchen und entlarven sich damit ohnehin selbst.

Wenn ich aber "Klopfet an, so wird euch aufgetan" ernst nehmen will, dann darf ich niemandem die Türe verschließen. Wer da kommt, der sei ohne Ansehen seiner Person erst einmal willkommen. Erst wenn er/sie/divers versucht die Kirche für seine eigene Zwecke zu missbrauchen, ist dem ein Riegel vorzuschieben, nicht vorher. Das hat nichts mit kritkloser Beliebigkeit zu tun, sondern mit der Wahl der richtigen Mittel zur richtigen Zeit. Denn wo ist denn Platz dafür, zu verhindern, dass ein Saulus zum Paulus wird? Das wäre eine mögliche Folge eines "Tür zu"....

Autor:  paul-jacob [ 13. Januar 2020 10:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

100 Prozent Zustimmung!

Autor:  Vanni145 [ 14. Januar 2020 22:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

100 Prozent für Dr. Flügel.

Autor:  Rheinmaus [ 15. Januar 2020 20:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Ich hatte ja gehofft mal wieder etwas mehr Leben ins Forum reinzubekommen.

Mag jemand seine Sichtweise näher erläutern?

Autor:  Vanni145 [ 16. Januar 2020 19:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Rheinmaus hat geschrieben:
Ich hatte ja gehofft mal wieder etwas mehr Leben ins Forum reinzubekommen.

Mag jemand seine Sichtweise näher erläutern?



Nun, es gibt da eine ganz einfache Einstellung, die sich aus der verbrecherischen Vergangenheit ergibt:

NULL Toleranz gegenüber den Nazischweinen und Faschisten. NULL Toleranz gegenüber den getarnten Faschisten.
Und NULL bedeutet NULL.

Autor:  Bonus [ 17. Januar 2020 22:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Wenn die Nähe oder der Beitritt eines ehemaligen "Faschisten" oder einer "Faschistin" zu einer christlichen Gemeinschaft zu den Idealen des Christentums "Bermherzigkeit", "Eintreten für den Geringsten", "Streben nach transzendentem statt irdischem Reichtum" u.v.m. führt, dann soll ihm / ihr doch unsere Nähe nicht verwehrt werden!

Jeder Aktivität aber, die unseren Werten widerspricht, muss von allen Gemeindemitgliedern aktiv entgegen gewirkt werden.

Autor:  Vanni145 [ 17. Januar 2020 22:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Bonus hat geschrieben:
Wenn die Nähe oder der Beitritt eines ehemaligen "Faschisten" oder einer "Faschistin" zu einer christlichen Gemeinschaft zu den Idealen des Christentums "Bermherzigkeit", "Eintreten für den Geringsten", "Streben nach transzendentem statt irdischem Reichtum" u.v.m. führt, dann soll ihm / ihr doch unsere Nähe nicht verwehrt werden!

Jeder Aktivität aber, die unseren Werten widerspricht, muss von allen Gemeindemitgliedern aktiv entgegen gewirkt werden.



So ist es und so ist es richtig. Ein Reuiger, der seine Verfehlungen einsieht, bekennt und sich seiner Sünden bewusst ist, ist immer willkommen.

Ein immer größeres Problem sind aber z.B. bei den evangelischen Kirchen sogenannte Kulturchristen, die faschistisch agieren.

Autor:  Rheinmaus [ 17. Januar 2020 23:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

jaja, hack auf den evangelischen rum. Nachdem ich aber grade jenen widerlichen Leserbrief von Dr. Ulrich W. in der CH 11/129 gelesen habe, wird mir klar dass die akk da auch Probleme hat, die sie lösen muss. Wie vermutlich JEDE Gemeinschaft die selben Probleme hat.

Das alles geht aber am Thema vorbei. Die Frage muss lauten: Wie erreichen wir jene, die sich nur von den einfachen Denbkmustern der Nazis blenden lassen und die bei richtiger Ansprache in der Lage wären dieses Blednwerk zu durchschauen? Garantiert nicht indem man ihnen die Tür vor der Nase zuknallt. Nichts anderes macht Flügel aber indem er alle über einen Kamm schert.

Ich betone was ich eingangs schieb: Richtig ist dass keine Kirche, also auch nicht die AKK, zum Sprachrohr für Menschen sin soll die dem rechtsradikalen Lager zuzuordnen sind. . Flügel geht mit seinem Text aber weit darüber hinaus.
Gott schafft es übrigens, Tat und Täter zu trennen. Er ist in der Lagem, die Tart ggf auch hart zu bestrafen und dennoch den Täter zu lieben. Dass Mensch das nicht so einfach hinbekommt , ist klar. Gelingt auch mir nicht. Aber es zumindest zu versuchen, das sollte drin sein. Flügel tut, wenn man nur seinen Text heranzieht, aber nicht mal dies.

Autor:  Vanni145 [ 18. Januar 2020 00:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Rheinmaus hat geschrieben:
Nachdem ich aber grade jenen widerlichen Leserbrief von Dr. Ulrich W. in der CH 11/129 gelesen habe, wird mir klar dass die akk da auch Probleme hat, die sie lösen muss.


Was steht in diesem Leserbrief ? Die Ausgabe wurde von meiner Tochter für eine Kunstkollage verwendet...

Autor:  Rheinmaus [ 18. Januar 2020 00:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Kurz gefasst: Klimawandel wird geleugnet und der Verfasser Des Artikels "Klima-ein Schritt vor dem Abgrund" wird verbal angegangen. Dazu die übliche aniti-links-grüne attake. FFF wird betätschelilt im Sinne von "Die Kinder wissen es ja nicht besser"

Und Kirche habe sich aus der Politik rauszuhalten

Autor:  Vanni145 [ 18. Januar 2020 01:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: CH01/20 Kirche für alle?

Danke. Das ist für mich idiotisches Filterblasen-AfD-Sprech. Ist ja widerlich.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/